Informationen zu: Ski-Daumen (Verletzung des ellenseitigen Bandes am Daumengrundgelenk)

 

 

Ski-Daumen (Verletzung des ellenseitigen Bandes am Daumengrundgelenk)

Was versteht man unter einem Ski-Daumen?

Bei dem handelt es sich um eine Verletzung eines Bandes am ellenseitigen (ulnaren) Daumen-Grundgelenk. Diese Seitenbandverletzung kann mit oder ohne Verletzung des Knochens vorkommen. Der Arzt nennt diese Verletzung ulnare Kollateralband-Ruptur

Seitenband am DaumenDie Abb. zeigt die ellenseitige Region des Daumengrundgelenkes. In diesem Bereich liegt das beim sogn. Ski-Daumen verletzte Band (ulnare Kollatalband)

Beim sognannten Ski-Daumen reißt das Seitenband meist vom knöchernen Ansatz am Daumengrundglied ab. (schwarzer Pfeil)

Das längere Bandende (blauer Pfeil) schlägt unter die Weichteile des Daumens zurück.

Welche Bedeutung hat ein Bandriss am Daumen?

Die Funktion des menschlichen Daumens ist in der Natur einzigartig.

Der Daumen kann den Langfinger gegenübergestellt werden und ermöglicht damit der menschlichen Hand einen festsitzenden Flaschenverschluss ebenso zu öffnen wie einen schweren Gegenstand festzuhalten.

Dies ist jedoch nur möglich, wenn der Daumen im Daumengrundgelenk stabil ist. Beim Abriss eines Bandes am Daumengrundgelenk ist der Daumen instabil d.h. es kommt bei zahllosen Tätigkeiten der Hand immer wieder zu einem „Wegklappen“ des Daumens im Daumengrundgelenk.

Welche Langzeitfolgen hat dies?

Zunächst einmal ist die persönliche oder berufliche Tätigkeit durch das ständige „Wegklappen“ des Daumens bei bestimmten Griffen oft erheblich erschwert.

Aufklappen des Daumens bei Ski-DaumenSo ist beispielsweise ein Handwerker mit einer solchen Verletzung vielfach nicht mehr in der Lage einen Hammer richtig festzuhalten.

Die Abb. zeigt einen alten kompletten Riss des ellenseitigen Bandes am Daumen (sogn. Ski-Daumen oder Riss des ulnaren Kollateralbandes). Bereits unter leichten Zug am Daumen bewegt dieser sich abnorm. Der Arzt bezeichnet dieses krankhafte Verhalten als vermehrte Aufklappbarkeit des Gelenkes

Langfristig kommt es jedoch durch das ständige Reiben am Gelenkknorpel des Daumengrundgelenkes dort zu einem vermehrten „Knorpelabrieb“. Es kommt zu einer Gelenkarthrose (Gelenkverschleiß).

Dies kann außerordentlich schmerzhaft sein und zwingt vielfach zu einer Versteifung des Daumengrundgelenkes, um die Greiffunktion des Daumens wiederherzustellen.

Wie kann es zu einem Abriss des Bandes am Daumen kommen?

Am häufigsten ereignet sich ein solcher Bandriss beim Skifahren. Mit dem Daumen stürzt man auf die Piste oder bleibt in der Schlaufe des Skistockes hängen. Im Volksmund heißt Ihre Verletzung daher auch „Skidaumen“.

Allerdings kann sich eine solche Verletzung auch durch eine Reihe anderer Unfälle ereignen, die abrupt zu einem Wegknicken des Daumens im Daumengrundgelenk führen. (z.B. Sturz mit dem Zweirad, fallender schwerer Gegenstand der den Daumen wegdrückt.....)

 

 

Gibt es am Daumengrundgelenk nur ein Seitenband ?

Bandriss am Daumen, KollateralbandNein. Das Bild zeigt am Daumengrundgelenk, das den Fingern gegenüber liegende Seitenband. (Pfeil) Dies ist das funktionell wichtigste Band am Daumengrundgelenk. Der Arzt spricht hier vom ulnaren Kollateralband.

Neben diesem ulnaren Seitenband gibt es auf der gegenüberliegenden Seite des Daumengrundgelenkes sowie auf der Beugeseite des Daumengrundgelenkes weitere Bandverbindungen, die ebenfalls verletzt werden können.

zum anatomischen Verständnis die Gelenke des Daumens:

Gelenke des Daumens