Informationen zu: Sehenscheiden - Entzündung Handgelenk                     die englische Version finden Sie hier

 

de Quervain (Tendovaginitis)

Sehnenscheiden-Entzündung Handgelenk

Was ist ein de Quervain Krankheit ?

Unmittelbar vor dem Handgelenk – stellen Sie sich eine Verlängerung vom Daumen zum Unterarm vor – liegt ein tunnelartiger Kanal. Durch diesen Kanal verlaufen mehrere Sehnen zum Daumen.

1. Fach der StrecksehnenIn der Regel verlaufen in diesem Kanal zwei Sehnen. Selten kommt es auch einmal vor, dass dieser Kanal drei oder sogar vier Sehnen enthält.

Bei einer de Quervain`schen Erkrankung ist dieser Kanal verengt. Bei Bewegung des Daumens müssen diese Sehnen durch den Kanal.

Bei Verengung des Kanals kommt es hier zu Reibungen der Sehnen mit den Kanalwänden. Hierdurch entsteht ein starker Schmerz.

Wie entsteht dieses Krankheitsbild ?

Hier kommt eine Vielzahl von einzelnen Ursachen in Betracht:

Oft berichten die Betroffenen, dass die Schmerzen eine ungewohnte Anstrengung vorausgegangen sei: (z.B. Gartenarbeiten, langes Tragen, langes Fahrrad- oder Motorradfahren, intensives Tennis- oder Golfspielen...)

Aber auch Erkrankungen der Sehnenscheide bei entzündlicher oder rheumatischer Grundkrankheit können zu einen Entzündung der Sehnenscheiden (de Quervain Krankheit) führen. Die de Quervain'sche Krankheit kann auch im Rahmen einer Berufskrankheit 2101 (BK-2101) entstehen.

Das Krankheitsbild wird  vom Arzt als Sehnenengpass-Syndrom oder als Tendovaginitis stenosans de Quervain bezeichnet.

Wie erkennt der Arzt eine de Quervain`sche Erkrankung?

Verdickung am 1. StreckerfachIn der Regel ist für den erfahrenen Handchirurgen die de Quervain`sche Erkrankung leicht zu erkennen.

Die starke Verdickung im Bereich des Kanals (1. Streckerfach) ist äußerlich vielfach schon sichtbar.

Die Abb. zeigt eine solche Schwellung am 1. Streckerfach.

Wenn zusätzlich Beschwerden an dieser Stelle durch Druck vorhanden sind und ein bestimmter Test (Finkelstein-Test) positiv ist, so kann die de Quervain`sche Erkrankung gut diagnostiziert werden.

Finkelstein-Test bei de Quervain Die Abb. zeigt die Durchführung des Finkelstein-Test: Der Daumen wird in die Hand eingeschlagen. Dann wird das Handgelenk in Richtung Kleinfinger (ellenwärts) bewegt.

Bei einer Sehnenscheiden-Entzündung de Quervain verstärkt die Bewegung den Schmerz am 1. Streckerfach. (in der Abb. schwarz markierter Bereich!)

Schwieriger ist die Diagnose:

Rhizarthrose im Röntgenbildwenn zusätzlich in der Nachbarschaft noch andere Erkrankungen wie eine Sattelgelenksarthrose bestehen.

Dann kann es auch einmal notwendig sein, eine Ultraschaluntersuchung oder eine Röntgenuntersuchung vorzunehmen.

Die Abb. zeigt eine fortgeschrittene Arthrose des Daumensattelgelenkes (Rhizarthrose). Bei diesem Krankheitsbild kann der Schmerz ähnlich wie bei einer Sehnenscheiden-Entzündung de Quervain sein. Bei Krankheiten können auch gleichzeitig bestehen!

Woher stammt der Ausdruck de Quervain für diese Erkrankung.

de Quervain war ein Schweizer Chirurg der 1896 diese Erkrankung zum ersten Male beschrieb. Ihm zu Ehren erfolgte diese Namensgebung.