Dr. Kurt Steffens  FA für Plast. Chirurgie / Handchirurgie
45157 Essen Theaterpassage Kapuzinergasse 8      Tel: 0201 17189600    (Wegbeschreibung)

Rheuma an den Gelenken der Hand

Was geschieht wenn die chronische Polyarthritis die Grundgelenke der Finger betrifft?

Besteht das Rheuma in den Grundgelenken über einen längeren Zeitraum, so kommt es zu einer zunehmenden Störung des Knorpels und der das Grundgelenk bildenden Knochen.

Verschiebung der Finger bei RheumaEs tritt eine Veränderung an den Fingern auf, die charakteristisch für das 3.Stadium der chronischen Polyarthritis ist. Man spricht hier von einem ulnaren Drift der Fingergrundgelenke.

Die Abb. links zeigt einen solchen Rheuma-Befund. Die Grundgelenke der finger sind beträchlich angeschwollen und die Finger in Richtung Elle verschoben.

Warum weichen die Finger gerade in ellenwärtiger (ulnarer) Richtung ab?

Im Rahmen der Entzündung der Gelenkschleimhaut werden an den Fingergrundgelenken auch die Haltesysteme des Gelenkes und der Strecksehnen verändert.

Die normalerweise genau über die Mitte eines Grundgelenkes verlaufenden Strecksehnen weichen in ellenwärtiger (ulnarer) Richtung ab, die Strecksehnen rutschen bei lange bestehender Krankheit zwischen die einzelnen Finger. Hierdurch ziehen sie auch die Finger immer mehr in ellenwärtige Richtung.

Rheuma - Synovialitis - an der HandDie Abb. oben zeigt einen fortgeschritten Befall bei Rheuma. Die Abb. links zeigt ein früheres Stadium. Beachten Sie auch hier, die Schwellung am Grundgelenk des Mittelfingers.

Verbleibt diese Schwellung längere Zeit, so besteht die Gefahr, dass das Grundgelenk des Mittelfingers zerstört wird und der Finger in Richtung Elle seitlich abweicht.

Kann man diesem Krankheitsbild vorbeugen?

Ja. Die Vorbeugung beginnt bei sinnvollem Gelenkschutz.

Rheuma-HandschieneGelenkschutz beginnt mit bestimmten Übungen, die man bei einer guten Ergotherapie lernen kann.

Gelenkschutz bedeutet aber auch bei bestimmten kraftvollen Bewegungen das Verwenden von Hilfsmitteln. Zusätzlich ist in ausgeprägten Fällen auch das Tragen einer sog. Arbeitsschiene sinnvoll.

Die Abb. zeigt eine solche Arbeits-Schiene für die Hand.

Kann die Entzündung der Gelenkschleimhaut auch operativ behandelt werden?

Ja, dies ist prinzipiell möglich. Auch hier sollte eine operative Behandlung aber erst dann erwogen werden, wenn eine gute internistische Rheumatherapie an einem Fingergrundgelenk (oder auch an einem anderen Hand- oder Fingergelenk) nicht zum Erfolg führt.

fortgeschrittene c.P. an der HandGanz wichtig ist es, bei allen Maßnahmen nicht so fortgeschrittene Funktionsstörungen an der rheumatischen Hand entstehen zu lassen, wie sie in der Abb. links dargestellt sind.

Hier können die Finger kaum noch gestreckt werden!

Bei zeitgerecht durchgeführten Operationen und auch anderen Maßnahme sind solche Funktionsstörung heute vermeidbar!

Im gezeigten Fall ist nur noch ein Ersatz alle 4 Grundgelenke durch je ein Kunstgelenk möglich!

(nächste Seite: Kunstgelenk an der Hand)