Informationen zum Karpaltunnel-Syndrom                                    
 

Operation eines Karpaltunnel-Syndrom

Was geschieht bei der Operation?

gepaltenes Dach des KarpalkanalsPrinzipiell wird hierbei der Nervenkanal erweitert. Hierbei wird das Dach des Karpalkanals gespalten.

In besonderen Fällen kann es notwendig werden, zusätzlich die verdickte Nervenwand zu "dehnen" und veränderte Sehnenscheiden der Beugesehnen zu entfernen.

Wie wird dies gemacht?   

Dies kann erreicht werden durch einen Schnitt zwischen Daumen- und Kleinfingerballen (offene Technik) oder durch Spaltung des Daches mittels eines Endoskops. (endoskopische Technik)

Worin besteht der Unterschied zwischen der offenen und der endoskopischen Karpaldachspaltung ?           

Das Gemeinsame an beiden Verfahren ist, dass der Karpalkanal  am Ende der Operation erweitert ist. Diese Erweiterung wird durch die Spaltung des Daches des Karpalkanals erreicht.

offene Spaltung CTS Die Abb. zeigt das offene Durchtrennen des Daches vom Karpaltunnel

Stellen Sie sich anschaulich den Karpaltunnel (auch Karpalkanal genannt) wie einen Tunnel vor, der vom Unterarm in die Hand führt. In diesem Tunnel sind neun Beugesehnen und der Nervus medianus.

Am Boden und an den beiden seitlichen Rändern wird der Karpalkanal vom Knochen gebildet. Das Dach des Karpalkanals ist ein straffes Band. Dieses Band wird das Dach des Karpalkanals oder das Retinakulum flexorum genannt.

Gemeinsam ist beiden Operationsmethoden, dass Dach des Karpal-Tunnels durchtrennt wird.

 

 

 

Wie wird das bei der offenen Karpaltunnelsyndrom-Operation erreicht ?       

offen Op Karpaltunnel (Hautschnitt)Der Hautschnitt wird genau über dem Karpalkanal angelegt. Nach Durchtrennung der Haut wird auch das Fettgewebe durchtrennt.

Die Abb. zeigt eine offene Spaltung des Karpaldaches zu Beginn der Operation. Die Haut ist durchtrennt.

Die oberste Fettschicht der Hand wird sichtbar. (gelbes Gewebe)

 

Operation Freilegung Dach Karpalkanal Die Abb. zeigt das freigelegt Dach des Karpaltunnels. Unter den roten Pfeilen ist der Mittelhandnerv (Nervus medianus zu erwarten)

 

 

 

 

Spaltung des KarpaldachesDann wird unter Sicht das Karpaldach gespalten und der Karpalkanal eröffnet. Die Abb. zeigt diesen Vorgang. Im körpernahen Teil des Karpalkanals wird der Nervus medianus bereits sichtbar.

Nach vollständiger Spaltung des Karpaldaches wird der Karpalkanal genau inspiziert.

Hierbei können - allerdings selten - Tumore entdeckt werden oder ungewöhnliche Gebilde wie eine atypische Sehne oder starke Wucherungen der Sehnenscheide.

Hautnaht bei CTS-Operation