Interosseus anterior Syndrom 

(Kiloh-Nevin-Syndrom)

Was versteht man unter einem Interosseus anterior Syndrom? (Kiloh-Nevin-Syndrom)

typische Bild des Interosseus anterior SyndromsBei dem relativ seltenen Krankheitsbild - interosseus anterior-Syndrom - handelt es sich im typischen Fall um einen Funktions-Verlust der Beugesehen des Daumen sowie der tiefen Beugesehne des Zeigefingers.

Die Erkrankten können dabei den Daumen im Endgelenk und gleichzeitig den Zeigefinger im Endgelenk nicht mehr beugen.

Die Abb. zeigt den Funktions-Verlust bei einem typischen Interosseus anterior Syndrom.

Mittel- Ring und Kleinfinger können  bei dieser Krankheit ganz normal gebeugt werden.

Der Zeigefinger kann im Mittelgelenk normal gebeugt werden. Dies ist möglich, da die Finger über zwei Beugesehnen verfügen. Bei Interosseus anterior Syndrom fällt am Zeigefinge "nur" die Funktion der tiefen Beugesehen aus.

Da die tiefe Beugesehen des Endgelenk am Finger beugt, kann ein Betroffener beim Interosseus anterior Syndrom das Endgelenk des Zeigefingers nicht beugen.

Sind denn beim Interosseus anterior Syndrom die Beugesehnen des Daumens und die tiefe Beugesehne des Zeigefingers geschädigt?

Nein! Die Beugemuskeln und die Sehnen für den Daumen und auch für den Zeigefinger sind beim Interosseus anterior Syndrom völlig gesund.

Die Abb. zeigt die Beuge-Sehnen für das Daumen-Endglied sowie für das Endglied des Zeigfingers.

Bei einer operativen Freilegung würde man alle Beugesehnen und auch die zugehörigen Beugemuskeln am Unterarm vollständig intakt vorfinden!

Gestört ist beim Interosseus anterior Syndrom die Funktion des Nerven, der die Muskeln für die Beugung des Daumen- und Zeigefingerendgliedes steuert.

Nervus interosseus anterior im UnterarmDieser Nerv heißt Nervus interosseus anterior und verläuft tief unter der Muskulatur am beugeseitigen Unterarm

Die Abb. zeigt den Verlauf des Nervus interosseus anterior. Einer der großen Nerven der Hand ist der Nervus medianus. (in der Abb. blauer Pfeil) Am Unterarm - nahe dem Ellenbogen - tritt der Nervus medianus durch einen Muskel- den Pronator teres.

Unmittelbar nach Passage des Pronator-Muskels zweigt von dem Nervus medianus ein Nerv ab, der so dick ist wie etwas die Mine eines Kugelschreibers. Dies ist der Nervus interosseus anterior, der tief in der Unterarmmuskulatur verläuft.

In der Abb. ist der Nervus interosseus anterior mit roten Pfeilen markiert. Über den Nervus interosseus anterior gelangen die willkürlichen Bewegungsimpulse an die das Daumen- und Zeigefinger-Endglied beugenden Muskeln.

Vermag der Nervus interosseus anterior diese Nervenimpuls nicht mehr zu leiten, kommt es zu einem Bewegungsverlust (Lähmung) am Endgelenk des Daumens und am Endgelenk des Zeigefingers.

 

 

Auch wenn die Anatomie beim Interosseus anterior Syndrom recht komplex ist, so kann man als Patient nur dann die ärztlichen Maßnahme im Hinblick auf die Diagnose und die Therapie des Interosseus anterior-Syndrom verstehen, wenn man weiß, dass der (geschädigte) Nerv tief in der Ellenbogennahen Muskulatur verläuft und das dort die Art der Schädigung zu suchen ist und nicht an der Hand.

Wie kommt die Bezeichnung Kiloh-Nevin-Syndrom zustande ?

In der Medizin werden Krankheit öfters nach den Namen der Ärzten bezeichnet, die eine Krankheit als erste beschrieben haben oder dich sich um die Erforschung der Erkrankung verdient gemacht haben.

So haben Kiloh und Nevin 1952 zwei Patienten beschrieben, die eine Beugeschwäche am Daumen und Zeigefinger hatten. Kevin und Nevin führten die Beugeverluste am Daumen und Zeigefinger erstmals auf eine Entzündung am Nervus interosseus anterior zurück.

Was ist die Ursache des Interosseus anterior Syndroms?

Verschiedene Ursachen können zu einem Interosseus anterior-Syndrom führen

a) Unfälle: So kann der Nervus interosseus anterior direkt durch offene Verletzungen oder Operationen im Unterarm durchtrennt werden (selten). Auch Knochenbrüche nahe des Ellenbogens können den Nervus interosseus anterior schädigen.

b) Druckschädigungen wie Tumore im Unterarm können den Nervus interosseus anterior einengen. Aber auch auch atypische Bänder oder Sehnen, die den Nerv im Verlauf kreuzen können zu einer Druckschädigung führen.

c) Entzündungen: Auch Nerven können sich entzünden. Man spricht dann von einer Neuritis. Gerade wenn in der Vorgeschichte des Interosseus anterior Syndroms starke Schmerzen im Schulterbereich den Lämungen an Daumen und Zeigefinger vorausgehen, ist eine entzündliche (Neuritis) Ursache für das Interosseus anterior Syndrom wahrscheinlich.